Akkordeonduo martin suter

SONNTAG| 01.09.2019 | 12.00| HELVETIA HAUPTBÜHNE

Dass der Apfel bekanntlich nicht weit vom Stamm fällt, trifft auch auf die Musikerfamilie Suter zu. Vater Martin ist mit Ländlermusik aufgewachsen. Er erlernte das Akkordeonspielen autodidaktisch und fand schon bald einmal musikalische Partner, weil die dessen Talent entdeckten. Er spielte in namhaften Formationen Akkordeon. Auf diesem Instrument bildete er auch Sohn Martin und Tochter Marion aus. Die Liebe zur Ländlermusik ist allerdings begründet. Die Suter Kinder haben Vaters-, aber auch Muttersseits musikalische Gene im Blut. Die Musik im Blut, Musik im Herzen: Voraussetzungen, wie sie nicht besser sein können. Weil die beiden Martin Akkordeon spielten, brachte der Vater Tochter Marion das Klavierbegleiten bei. Schon bald wurde sie Pianistin in der eigenen Formation. Zur Formation gehört seit 2002 zudem der Bassist Marcel Lenggenhager. Er begann mit neun Jahren bei Sebi Heinzer Klarinette zu spielen und lernte mit 16 Jahren zusätzlich Kontrabass. Zurück