Die Produktion in Kürze

Muusers Martin erkärt dir in unserem exklusiven Gmeindsfäscht-Video, wie unser faSZeneetli entsteht und warum er begeistert davon ist.

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden:
Film und Schnitt: Pirmin Henseler

Hauptrolle: Martin Holdener, Wetterschmöcker

Text: Andreas Oppliger, Get Public

Ton: Jonas Marty, Monobuster Records

Konzept: Kilian Wiget, WE ARE ZRCL

Unterstützung: Markus Christen, Fotoclub Schwyz


echt schwyzerisch

Festabzeichen gibt es zuhauf: Ob Pins oder Bändel, oft landen sie nach dem Fest umgehend wieder im Abfallkübel. Bei der Konzeption unseres Festabzeichens wollten wir genau diese Verschwendung verhindern. Und etwas schaffen, das einen echten Mehrwert bietet, über das Fest hinaus Bestand hat und unser Motto «Schwyz, natürlich!» repräsentiert. Gesagt, getan. Mit Kilian Wiget vom Schwyzer Streetwear-Label ZRCL haben wir einen Produzenten gefunden, der sofort begeistert war von unserer Idee. Umgehend hat er sich an die Arbeit gemacht. 


nachhaltig und regional von a bis z

Nachhaltigkeit bleibt beim faSZeneetli kein leeres Versprechen. Die Bio-Baumwolle für unser Tüechli stammt von der BioRe® Tansania Ltd., ein Projekt der Remei AG aus Rotkreuz. Dessen Gründer Patrick Hohmann lebt übrigens im Talkessel und gilt weltweit als Pionier im Biobaumwollanbau. Von Afrika geht's weiter ins schöne Glarnerland. Der Stoff wurde bei Daniel Jenny & CO in Haslen gewoben. Der Familienbetrieb produziert seit 1808 feinste Stoffe für die ganze Welt. Seit jeher mit eigener Wasserkraft aus den Glarner Bergen. 


glarner-Tüechli goes schwyz

Damit nicht genug. Wir setzten bei der Produktion des faSZeneetlis auf die geballte Textilerfahrung aus dem Glarnerland. Unser wunderbares Sujet wurde sorgfältig per Siebdruck von der Mitlödi Textildruck AG in Mitlödi auf den feinen Stoff gedruckt. Konfektioniert wurde unser Festabzeichen schliesslich in Zusammenarbeit mit der F. Blumer & Cie in Niederurnen. Das Glarner Traditionsunternehmen stellt seit 1828 die Glarner-Tüechli her. Durch die sorgfältige Hand der Heimnäherinnen und Heimnäher wird unser Festabzeichen schliesslich vollendet.  Das faSZeneetli ist nicht nur nachhaltig produziert, schön zum Anschauen und qualitativ auf höchstem Niveau - du kannst auch mit gutem Gewissen reinschnüzen.